Unser Leistungsspektrum ist breit gefächert und beinhaltet:

hoheitliche Vermessungen (Grundstücksvermessungen)
  • die Anfertigung amtlicher Lagepläne (ALP) zum Bauantrag entsprechend der BbgBauVorlV in enger Abstimmung mit dem Bauherrn und seinem Objektplaner und auch als Grundlage zur Aufstellung von B - Plänen, bzw. von V und E - Plänen
  • die Ermittlung von Abstandsflächen und deren Nachweis entsprechend der BbgBauO
  • die Anfertigung von Lageplänen zu Abweichungsanträgen im Zuge geplanter Grundstücksteilungen und Bauantragstellungen
  • die Bearbeitung von Abweichungsanträgen im Zuge geplanter Grundstücksteilungen (inkl. ausführlicher Fotodokumentation)
  • die Anfertigung von Lageplänen für Abgeschlossenheitserklärungen und Erbauseinandersetzungen in enger Abstimmung mit dem(r) jeweiligen Notar(in)
  • die Grenzanzeige
  • die Grenzvermessung zur Bildung neuer Grenzen und damit neuer Flurstücke / ggf. Baugrundstücke (Teilungsvermessung)
  • die Grenzvermessung zur Feststellung von Flurstücksgrenzen nach dem Katasternachweis und unter Beachtung des örtlichen Besitzstandes, sowie der Angaben der Beteiligten
  • die Grenzwiederherstellung zur erneuten Kennzeichnung / Abmarkung festgestellter Grenzen nach dem Katasternachweis
  • die Sonderung nach dem Katasternachweis (Bildung neuer Grenzen und damit neuer Flurstücke / ggf. Baugrundstücke ohne örtliche Vermessung)
  • die Einmessung baulicher Anlagen (Gebäudeeinmessung) nach §8 Abs.1 Brandenburgisches Vermessungsgesetz (BbgVermG), als behördliche Auflage bei grundrissverändernden Baumaßnahmen an vorhandenen baulichen Anlagen und bei Neubaumaßnahmen
  • die Vermessung langgestreckter Anlagen, z.B. von Radwegen, Gehwegen und Straßen, als sogenannte (Straßen- Schlussvermessung)
  • die vermessungstechnische Bearbeitung von Bodenordnungsverfahren
  • die Mitarbeit bei der Erneuerung des Liegenschaftskatasters
sonstige Vermessungen
  • die Gebäudeabsteckung nach Vorgaben des Objektplaners und nach Angaben des ALP mit Pflöcken mit Nagel, bzw. als lage- und höhenmäßige Einrichtung von Schnurgerüsten, je nach Abstimmung mit dem Bauherrn, dem Objektplaner und der bauausführenden Firma
  • die Kontrollvermessung nach §68 Abs.3 BbgBauO, als behördliche Auflage zur Nachweisführung der Einhaltung des Grundrisses und der Höhenlage
  • Entwurfsvermessungen als Grundlage der Planung von Brücken, Verkehrsverbindungen, Plätzen Wasserläufen, Ver- und Entsorgungsleitungen u.a.
  • Absteckungen von Ingenieurbauwerken, Straßen, Gleisanlagen, Bohrungen, Trassen u.a.
  • Nivellements, Setzungs- und Deformationsmessungen, Volumenermittlung und Erdmassenberechnung
  • Bestandsdokumentationen von ober- und unterirdischen Baumaßnahmen
Entsprechend des o.a. Leistungsspektrums, sind die Anfertigung des ALP, alle Spielarten der Grenzvermessung bis auf die Grenzanzeige und letztlich die Gebäudeeinmessung, Liegenschaftsvermessungen im Sinne des BbgVermG und somit kostenmäßig nach pauschalierten Gebührensätzen der für die ÖbVI des Landes Brandenburg jeweils gültigen Vermessungsgebührenordnung (VermGebO) abzurechnen.

Um im Beratungsgespräch zur Antragstellung einer dieser Vermessungsleistungen eine fundierte Kostenschätzung erstellen zu können, ist eine gute Kenntnis der Örtlichkeit durch den Antragsteller (ggf. die Vereinbarung eines Vor- Ort- Termines nötig) und eine möglichst aktuelle Flurkarte von Vorteil.

Die Kostenhöhe für alle anderen Vermessungsleistungen sind entsprechend Aufwandeinschätzung nach der HOAI, bzw. frei vereinbar.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Lubolzer Dorfstraße 30, 15907 Lübben ,Tel: 03546-185055, Fax: 03546-185057, Stand: 25.01.2013